Bestätigung beider Vereine : HSV-Stürmer Fiete Arp wechselt zu Bayern München

Perfekt: Jann-Fiete Arp wechselt spätestens 2020 zum FC Bayern München.
Perfekt: Jann-Fiete Arp wechselt spätestens 2020 zum FC Bayern München.

HSV-Stürmer Fiete Arp wird das Trikot von Bayern München tragen. Nur der Zeitpunkt des Wechsels ist noch unklar.

von
07. Februar 2019, 18:25 Uhr

Hamburg/München | Die Gerüchteküche brodelte, doch jetzt ist es endlich fix. HSV-Stürmer Jann-Fiete Arp wechselt zum deutschen Rekordmeister Bayern München. Beide Vereine bestätigten am Donnerstag den Transfer des 19-Jährigen. Schon im vergangenen Sommer war spekuliert worden, ob Arp nicht schon einen Vertrag bei den Bayern unterschrieben habe.

Ab dem 1. Juli steht Arp dann in Diensten der Münchner und kostet eine Ablösesumme von zirka drei Millionen Euro. Die Vereinbarung enthält flexible Wechselzeiträume: Der HSV-Stürmer kann schon im Sommer 2019 nach München wechseln, oder er wird erst zur Saison 2020/21 Profi des FC Bayern. Die Entscheidung, wann er den Hamburger SV verlassen wird, trifft nur der Spieler selbst, erklärten beide Clubs in einer Pressemitteilung.

HSV-Sportvorstand Ralf Becker erklärte auf der vereinseigenen Homepage: "Die Verhandlungen mit Bayern München waren konstruktiv und fair. Der Abstieg hat Fiete sehr getroffen. Er wollte dann unbedingt erst einmal hierbleiben und mithelfen, dass wir wieder aufsteigen. Diesem Ziel ordnet er alles unter, daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern."

Tweet des FC Bayern München

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


Tweet des Hamburger SV

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen