"Top-Verein mit unfassbaren Fans" : Wechsel perfekt: BVB holt mit Thorgan Hazard den nächsten Bundesliga-Star

Bald Teamkollegen: Thorgan Hazard (l.) und Axel Witsel.
Bald Teamkollegen: Thorgan Hazard (l.) und Axel Witsel.

Nach Nico Schulz von der TSG Hoffenheim sichert sich Borussia Dortmund auch die Dienste von Thorgan Hazard.

von
22. Mai 2019, 11:23 Uhr

Dortmund | Der Mönchengladbacher Fußball-Profi Thorgan Hazard wechselt zur kommenden Saison zu Vizemeister Borussia Dortmund. Der Belgier unterschreibt einen Vertrag bis 2024. "Ich bin dankbar für fünf tolle Jahre bei Borussia Mönchengladbach und sehr schöne Erinnerungen. Jetzt war genau der richtige Zeitpunkt, um den nächsten Schritt in meiner Karriere zu gehen", sagt Hazard in der Mitteilung des BVB. "Ich bin stolz, für Borussia Dortmund spielen zu dürfen. Das ist ein Top-Verein mit unfassbaren Fans."

Hazard stand bei den Mönchengladbachern bis 2020 unter Vertrag, laut "kicker" beträgt die Ablösesumme für den Mittelfeldspieler rund 25,5 Millionen Euro. Der BVB verkündete seine Neuverpflichtung am Mittwochvormittag mit einem Video. In diesem packt der 26-Jährige eine Kiste mit diversen Utensilien:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Nach Nico Schulz von der TSG Hoffenheim ist Hazard der zweite namhafte Transfer der Dortmunder. Dem Belgier gelangen 13 Tore in 35 Pflichtspielen für Mönchengladbach in der zurückliegenden Saison, zwölf Treffer bereitete er vor.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen