Debatte nach Aussagen von Paderborn-Profi : Helmpflicht im Fußball? "Aus medizinischer Sicht kaum zu rechtfertigen"

von 22. August 2019, 16:18 Uhr

svz+ Logo
Paderborns Klaus Gjasula (l.) trägt nach einem Jochbogenbruch einen Helm, Petr Cech (r.) hatte einen Schädelbasisbruch erlitten. Jan Vertonghen (Mitte) spielte nach einer Verletzung am Kopf ohne Helm weiter.
Paderborns Klaus Gjasula (l.) trägt nach einem Jochbogenbruch einen Helm, Petr Cech (r.) hatte einen Schädelbasisbruch erlitten. Jan Vertonghen (Mitte) spielte nach einer Verletzung am Kopf ohne Helm weiter.

Sollten Fußballer auf dem Platz einen Helm tragen? Ein Mediziner ordnet die Vor- und Nachteile ein.

Paderborn | Es lief die 30. Minute im Champions-League-Halbfinale 2018/19 zwischen Tottenham und Amsterdam, als der Spurs-Verteidiger Jan Vertonghen von Ajax-Keeper André Onana im Rahmen eines Zweikampfs mit der Faust am Kopf getroffen wurde. Vertonghen blieb zunächst blutend am Boden liegen, Zuschauern und Mitspielern stockte der Atem. Nach einer kurzen Behandlu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite