Spitzname "Die Ameise" : Diese Spielerin sorgt für einen Rekord bei der Frauenfußball-WM

Formiga war bereits bei der WM 1995 im Einsatz.
Formiga war bereits bei der WM 1995 im Einsatz.

Die Brasilianerin Formiga ist seit Sonntag die älteste Spielerin in der Geschichte von Fußball-Weltmeisterschaften.

von
09. Juni 2019, 16:47 Uhr

Grenoble. | Die Brasilianerin Formiga ist seit Pfingstsonntag die älteste Spielerin in der Geschichte von Fußball-Weltmeisterschaften. Im Auftaktmatch der Brasilianerinnen gegen Jamaika am Samstag in Grenoble stand die 41 Jahre und 98 Tage alte Formiga (zu deutsch: Ameise) in der Anfangsformation. Die bisherige Bestmarke hielt die zweimalige Weltmeisterin Christie Rampone aus den USA mit 40 Jahren und elf Tagen seit dem WM-Finale vor vier Jahren.

Formiga, die für Paris Saint-Germain spielt, ist zugleich die Erste bei Männern und Frauen, die zum siebten Mal eine WM bestreitet. Bisher hatte sie sich den Rekord mit der Japanerin Homare Sawa geteilt, die sechs Mal dabei war.

Dieser satte Schuss beschert Deutschland den ersten Dreier bei der WM

Älteste WM-Torschützin ist Formiga bereits seit dem 9. Juni 2015. Bei der WM in Kanada traf sie im Alter von 37 Jahren und 98 Tagen gegen Südkorea zum 1:0 in der 33. Minute.

Wie die FIFA am Sonntag mitteilte, waren 150 Spielerinnen der WM noch nicht geboren, als Formiga, die mit bürgerlichem Namen Miraildes Maciel Mota heißt, ihr WM-Debüt 1995 bestritt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen