Florijana Ismaili : Schweizer Fußball-Nationalspielerin nach Sprung in Comer See vermisst

Florijana Ismaili wird seit Samstag vermisst.
Florijana Ismaili wird seit Samstag vermisst.

Der Schweizer Fussballverband und Florijana Ismailis Verein haben den Vorfall am Sonntag bestätigt.

von
30. Juni 2019, 13:12 Uhr

Bern/Osnabrück | Nach Angaben der Schweizer Tageszeitung "Corriere del Ticino" hatte sich Florijana Ismaili (24) am Samstag mit einer Teamkollegin ein Boot gemietet und war damit auf den Comer See in der Lombardei gefahren. Um sich abzukühlen, sei Ismaili in den See gesprungen, allerdings nicht wieder aufgetaucht. Gegen 16.30 Uhr alarmierte die Teamkollegin die Polizei, seitdem gilt Ismaili als vermisst.

Der Schweizer Fussballverband und Ismailis Verein, die Young-Boys Bern, haben den Vorfall am Sonntag bestätigt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Die Suche mit Hubschraubern und Tauchern dauerte am Sonntag an, bislang allerdings ohne Erfolg. (Weiterlesen: Faktencheck Das sind die unterschätzten Gefahren beim Baden)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen