Heidenheim-Verteidiger im Interview : Bayern-Aus im Pokal? So will der Underdog den Rekordmeister ärgern

von 03. April 2019, 08:14 Uhr

svz+ Logo
Patrick Mainka wechselte vor der Saison von Dortmunds 2. Mannschaft zum FC Heidenheim.
Patrick Mainka wechselte vor der Saison von Dortmunds 2. Mannschaft zum FC Heidenheim.

Für Heidenheims Verteidiger Patrick Mainka ist das Spiel gegen den FC Bayern erst das vierte Pokalspiel überhaupt.

München/Heidenheim | Nach einem erkämpfen 2:1-Heimsieg gegen Bayer Leverkusen steht der 1. FC Heidenheim im Viertelfinale des DFB-Pokals. Dort trifft der Zweitligist nun auf den FC Bayern München. Für Heidenheim-Verteidiger Patrick Mainka geht damit ein Traum in Erfüllung. Erst vor der Saison wechselte der 24-Jährige als Kapitän der 2. Mannschaft von Borussia Dortmund (Re...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite