Klarer Sieg gegen RB Leipzig : "Neuers Reklamierarm wird zum Parierarm": Bayern München gewinnt DFB-Pokal

In der ersten Hälfte parierte Manuel Neuer einen Kopfball von Leipzigs Poulsen mit einem sensationellen Reflex.
In der ersten Hälfte parierte Manuel Neuer einen Kopfball von Leipzigs Poulsen mit einem sensationellen Reflex.

Trotz des hohen Sieges der Bayern ist Torhüter Manuel Neuer der Mann des Abends beim Rekordpokalsieger.

von
25. Mai 2019, 21:59 Uhr

Berlin | Ergebnis des Abends:
FC Bayern München - RB Leipzig 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Lewandowski (29.), 2:0 Coman (78.), 3:0 Lewandowski (85.)

Niko Kovac hat mit dem FC Bayern den Angriff von RB Leipzig abgewehrt und sein erstes Jahr als Trainer in München mit dem Double gekrönt. Eine Woche nach der 29. deutschen Fußball-Meisterschaft gewannen die Bayern am Samstagabend mit einem 3:0 (1:0) gegen die Sachsen auch zum 19. Mal den DFB-Pokal. Ein brillanter Kopfball (29. Minute) und ein Schuss von Torjäger Robert Lewandowski (85.) sowie eine starke Einzelaktion von Kingsley Coman (78.) entschieden ein packendes Finale zugunsten der Münchner.

Leipzig präsentierte sich in der lange Zeit ausgeglichenen Partie als Gegner auf Augenhöhe. Nach einer starken Anfangsphase des Herausforderers hatten die Bayern aber Vorteile und verdienten sich den letztendlich deutlichen Sieg. Neben Doppel-Torschütze Lewandowski war Nationaltorhüter Manuel Neuer der Matchwinner für die Bayern. Der 33-Jährige rettete nach sechswöchiger Verletzungspause zweimal großartig und rechtfertigte damit das Vertrauen von Kovac.

Der FC Bayern ist DFB-Pokalsieger 2019. Foto: imago images / Picture Point LE
imago images / Picture Point LE
Der FC Bayern ist DFB-Pokalsieger 2019. Foto: imago images / Picture Point LE

Szene des Abends:

RB Leipzig hätte in diesem Spiel früh in Führung gehen können: In der 11. Minute scheiterte Poulsen mit einem starken Kopfball an Manuel Neuer, der den Ball per Sensationsreflex mit dem rechten Arm an die Latte lenkte. Der Ball sprang zurück ins Feld in Richtung Konaté, der von Lewandowski gehalten wurde. Elfmeter? Die Szene sah zumindest verdächtig aus, jedoch reichte das Klammern des Polen für Schiedsrichter Tobias Stieler nicht aus, um Strafstoß zu pfeifen. Pech für die Sachsen, die einige Minuten später das 0:1 kassierten. Von Neuer kam dann noch mehr ...

Spieler des Abends:

Manuel Neuer zeigte nicht nur in oben beschriebener Szene, dass er nach seiner fünfwöchigen Verletzungspause (Muskelfaserriss) nichts von seiner Klasse verloren hat. Neben der Rettungstat gegen Poulsen griff der Nationaltorhüter Anfangs der zweiten Hälfte wieder entscheidend ins Spielgeschehen ein, als er den Schuss des alleine auf ihn zustürmenden Emil Forsberg artistisch per Fuß und Arm parierte. Nachdem Neuer sein Team also zunächst vor dem Rückstand und dann vor dem Ausgleich bewahrte, gebührt ihm zurecht die Bezeichnung "Spieler des Abends." Eine besondere Genugtuung für Neuer, der im ersten Saisondrittel von vielen Fans und auch "Experten" abgeschrieben worden war. Den offiziellen Titel zum "Man of the Match" gewann übrigens der zweifache Torschütze Robert Lewandowski.

Manuel Neuers Sensationsparade gegen Emil Forsberg. Foto: imago images / Contrast
imago images / Contrast
Manuel Neuers Sensationsparade gegen Emil Forsberg. Foto: imago images / Contrast

Abschiede des Abends:

Arjen Robben (73.) und Franck Ribéry (87.) wurden in der zweiten Hälfte eingewechselt und bestritten ihr letztes Pflichtspiel für den FC Bayern. Der Niederländer hätte sich den Abschied mit einem Treffer versüßen können, zimmerte den Ball kurz vor Schluss aber freistehend weit über das Tor. Ihren standesgemäßen Abschied hatte "Robbery" ja bereits beim Bundesliga-Finale gegen Eintracht Frankfurt in der vergangenen Woche, als beide noch einmal einen Treffer erzielten. Der dritte im Bunde, der die Bayern sicher verlassen wird, Rafinha, kam wie schon im letzten Bundesliga-Spiel nicht zum Einsatz.

Zahl des Abends: 19

Der FC Bayern darf sich zum 19. Mal über den Gewinn des DFB-Pokals freuen. Die Münchner sind damit klarer Rekordsieger vor Werder Bremen (sechs).

Stimmen des Abends:

Bayern-Keeper Manuel Neuer bei Sky: "Die Situationen waren natürlich wichtig für mich. Ich war natürlich hochmotiviert, das war eine Punktlandung, dass wir das geschafft haben, dass ich heute spielen kann. Das Double zu gewinnen ist sehr wichtig für uns. Wir waren fast abgeschrieben. Der FC Bayern mit den Spielern und Charakteren muss jedes Jahr Doublesieger werden, aber es gibt eben schwierige Phasen. Die haben wir überwunden."

Bayern-Doppeltorschütze Robert Lewandowski in der ARD: "Ich bin sehr zufrieden. Wir haben richtig gut gespielt und drei Tore gemacht. Wir hatten das Spiel unter Kontrolle. Auch für Ribery, Robben und Rafinha ist das natürlich schön."

Bayern-Trainer Niko Kovac mit dem Megafon in Richtung Bayern-Fans: "Als erstes möchte ich mich bei euch allen bedanken. Ohne euch wäre es nicht möglich gewesen. Danke für die tolle Unterstützung während der gesamten Saison und auch jetzt im letzten Spiel. Herzlichen Dank. Ich kann euch gar nicht sagen, wie stolz ich auf euch bin."

Poulsen: "Das ist ein bitterer Tag"

Arjen Robben bei Sky: "Das ist schon etwas ganz Besonderes. Ich habe versucht, das zu genießen, aber gleichzeitig musst du dich vorbereiten. Das ist ein Finale! Du musst da sein. Sich so zu verabschieden, ich glaube, besser geht es nicht. Ich habe es noch nicht wirklich bewusst realisiert, dass es zu Ende ist. Das wird wahrscheinlich erst in den kommenden Tagen passieren. Ich muss noch zurück an die Säbener Straße, um dort alles abzuschließen. (lacht) Ich bin ein glücklicher Mensch und sehr, sehr dankbar. Jetzt ist es vorbei."

Franck Ribéry bei Sky: "Leipzig spielt sehr guten Fußball. Aber die Mannschaft hat das gut gemacht. So ein Finale ist immer schön, immer anders und speziell. Auch emotional, ich freue mich. Was wir zusammen erreicht haben, bleibt für ein ganzes Leben. Ich bin sehr stolz. Ich habe mit dem FC Bayern 24 Titel geholt. Das war eine tolle gemeinsame Zeit."

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge in der ARD: "Es war eine kuriose Saison. Aber in der Rückrunde hat die Mannschaft erfolgreichen, großartigen Fußball gespielt. Meisterschaft, Pokalsieg, besser kann es nicht laufen. Vom FC Bayern werden Titel erwartet. In dieser Woche kam es darauf an, aber die Mannschaft hat das großartig gemacht. Wir haben Weltklasse-Tore gemacht und mit Manuel Neuer einen Giganten im Tor."

Leipzig-Torhüter Peter Gulasci bei Sky: "In den ersten 30 Minuten haben wir ein super Spiel gemacht. Danach war es sehr schwer für uns, weil die Bayern die Räume gut bespielt hat. Wir sind momentan natürlich sehr enttäuscht, das ist schwer zu verkraften. Dennoch war es ein großer Tag für unsere Fans und unseren Verein."

Leipzig-Stürmer Yussuf Poulsen in der ARD: "Das ist ein bitterer Tag. Wir haben es phasenweise echt gut gemacht. Wir hatten richtig gute Phasen, das Matchglück aber nicht auf unserer Seite. Alles in allem haben die Bayern aber verdient gewonnen. Wir haben zu viel zugelassen."

Leipzig-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff bei Sky: "Wir haben toll begonnen, haben 30 starke Minuten gehabt und hätten in Führung gehen müssen. Das sind wir nicht und waren nach dem Führungstreffer der Bayern etwas verunsichert. Das ist natürlich bitter, aber wir hatten trotzdem eine gute Saison."

Tweets des Abends:

Für leichte Irritationen sorgte die Trikotwahl beider Mannschaften: Die Bayern spielten in roten Dressen und weißen Hosen, die Leipziger umgekehrt. "FUMS" hatte seine eigene Meinung dazu:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Die Verwirrung war jedenfalls bei vielen Zuschauern groß:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Manuel Neuer rettete Bayern beim Stand von 0:0 mit einer sensationellen Parade, als er einen Kopfball von Poulsen reflexartig an die Latte lenkte. Der viel zitierte "Reklamierarm" des Keepers wurde hier zum Parierarm.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Mats Hummels hatte sich modisch etwas einfallen lassen und sich die Haare mit einer ordentlichen Portion Pomade zum Seitenscheitel frisiert. Aus dem Internet gab's dafür Spott:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Die Fans von RB Leipzig beeindruckten am Nachmittag des Finales mit einem geschlossenen Marsch ins Berliner Olympiastadion:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen