Nach Aus bei den Bayern : Emotionaler Tweet: Eintracht Frankfurt tröstet Ex-Coach Niko Kovac

Niko Kovac nach dem DFB-Pokalsieg von Eintracht Frankfurt gegen Bayern München auf dem Frankfurter Rathaus.
Niko Kovac nach dem DFB-Pokalsieg von Eintracht Frankfurt gegen Bayern München auf dem Frankfurter Rathaus.

Nach der Entlassung bei Bayern München erinnert Eintracht Frankfurt seinen Ex-Trainer Niko Kovac an bessere Zeiten.

von
04. November 2019, 16:06 Uhr

Frankfurt/Main | Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat seinem Ex-Trainer Niko Kovac nach dessen Aus bei Bayern München Trost gespendet. "Hier in Frankfurt leuchtet dein Stern heller als im Süden, Niko. Du wirst deinen Weg gehen, Pokalsiegercoach", schrieben die Hessen am Montag bei Twitter und posteten dazu ein Kovac-Foto vom Empfang auf dem Frankfurter Römer nach dem Pokal-Triumph 2018 gegen die Bayern.

Zum Thema: Mourinho, ten Hag, Klose: Welcher Trainer passt zu den Bayern?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Kovac war im Sommer vergangenen Jahres von der Eintracht zum Rekordmeister nach München gewechselt. Am Sonntagabend hatten sich die Bayern nach dem 1:5-Debakel am Vortag in Frankfurt von dem 48-Jährigen getrennt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen