Spenden von Fußball-Stars : Emiliano Sala: Obduktionsergebnis liegt vor – Suche nach Pilot

Der FC Nantes ehrt den verstorbenen Emiliano Sala. Unter anderem wird fortan nicht mehr seine Rückennummer 9 vergeben.
Der FC Nantes ehrt den verstorbenen Emiliano Sala. Unter anderem wird fortan nicht mehr seine Rückennummer 9 vergeben.

Vom Piloten David Ibbotson fehlt noch jede Spur. Seine Familie hofft auf Spenden, um die Bergung zu realisieren.

von
12. Februar 2019, 11:46 Uhr

Bournemouth | Der argentinische Fußballprofi Emiliano Sala ist bei dem Flugzeugabsturz über dem Ärmelkanal an Kopf- und Rumpfverletzungen gestorben. Das ist das Ergebnis der Obduktion, das am Montag im englischen Bournemouth veröffentlicht wurde. Der 28-Jährige wollte vor drei Wochen von Frankreich aus zu seinem neuen Verein Cardiff City nach Wales fliegen. Über dem Ärmelkanal verschwand die Propellermaschine mit dem zuvor für den FC Nantes aktiven Fußballer und seinem Piloten an Bord von den Radarschirmen.

Pilot noch nicht gefunden

Nach fast zweiwöchiger Suche wurde das Flugzeug am Meeresgrund entdeckt. Verschwunden ist bis heute die Leiche des Piloten David Ibbotson. Seine Ehefrau und Tochter baten eindringlich darum, weiter nach ihm zu suchen. Spendengelder sollen das unterstützen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Die Familie des Piloten startete eine Crowdfunding-Aktion. Bis Dienstagvormittag gingen hier bereits 174.200 Pfund (knapp 198.000 Euro) ein, unter anderem spendete PSG-Star Kylian Mbappé 27.000 Pfund (knapp 30.000 Euro). Englands Fußball-Legende Gary Lineker beteiligte sich ebenfalls mit 1000 Pfund (knapp 1140 Euro) an der Spendenaktion.

300.000 Pfund (knapp 342.000 Euro) sind nötig, um die Suche auf eigene Faust zu realisieren. Schwierige Wetterbedingungen erschwerten immer wieder die Bergung des kompletten Flugzeugwracks.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen