Sorge vor Coronainfektionen : Düsseldorf und Paderborn beantragen Absage von Bundesliga-Spiel

Die Bundesliga-Partie zwischen Düsseldorf und Paderborn soll als Geisterspiel über die Bühne gehen.
Die Bundesliga-Partie zwischen Düsseldorf und Paderborn soll als Geisterspiel über die Bühne gehen.

Fortuna Düsseldorf will die Bundesliga-Partie gegen Paderborn am Freitagabend nicht austragen.

von
13. März 2020, 16:12 Uhr

Düsseldorf | Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf fordert wegen der Sorgen um mögliche Coronavirus-Infektionen eine Absage des Freitagspiels gegen den SC Paderborn. "Die Gesundheit und der Schutz muss absoluten Vorrang vor aktuellen wirtschaftlichen Überlegungen haben", sagte Fortuna-Vorstandschef Thomas Röttgermann "RP Online". Ein Clubsprecher bestätigte den Bericht, wonach auch die Paderborner diesen Antrag bei der Deutschen Fußball Liga unterstützen. Die Partie soll um 20.30 Uhr angepfiffen werden. "Wir bitten die DFL um dringliche Prüfung, ob das heutige Spiel aufgrund der ungeklärter Situation, stattfinden kann, so Röttgermann weiter.

Paderborn Trainer Baumgart negativ auf Coronavirus getestet

Paderborns Trainer Steffen Baumgart ist nicht mit dem Coronavirus infiziert. "Wunderbare Nachricht von unserem Coach: Steffen ist negativ getestet", schrieb der Fußball-Bundesligist am Freitagnachmittag bei Twitter. "Es stehen aber noch Ergebnisse von Spielern aus." Am Vormittag war Baumgart als Verdachtsfall identifiziert und getestet worden. Bereits am Abend steht für den Tabellenletzten das Ligaspiel bei Fortuna Düsseldorf auf dem Programm.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen