Dresden gegen Aue : 2. Bundesliga: Sachsen-Derby droht Verlegung

Dynamo Dresdens Fans müssen sich eventuell auf eine Spielverlegung einstellen. Foto: imago/Steffen Kuttner
Dynamo Dresdens Fans müssen sich eventuell auf eine Spielverlegung einstellen. Foto: imago/Steffen Kuttner

Der Grund für die Verlegung liegt allerdings in einer anderen Stadt.

svz.de von
09. Oktober 2018, 17:58 Uhr

Dresden | Das Sachsen-Derby in der 2. Fußball-Bundesliga zwischen Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue muss wegen zeitgleich angemeldeter Demonstrationen im Chemnitz möglicherweise verschoben werden. "Das Ziel besteht darin, das Spiel wie geplant am Freitagabend stattfinden zu lassen. Aber erst Mitte kommender Woche wird das endgültig feststehen", sagte Jan Meinel, Sprecher des sächsischen Innenministeriums, am Dienstag auf Anfrage. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet.

Partie gilt als Risikospiel

Bislang ist die Partie des zehnten Spieltags für Freitag, den 19. Oktober angesetzt. Für diesen Tag sind in Chemnitz auch Demonstrationen angemeldet. Da Dresden gegen Aue als Risikospiel gilt, muss die Polizei dafür mit deutlich mehr Personal planen als bei anderen Begegnungen. Auch die für den 1. September geplante Begegnung von Dynamo Dresden gegen den Hamburger SV musste aufgrund von Demos in Chemnitz neu terminiert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen