Transfer-Liveblog : Nationalspieler Draxler vor Rückkehr in die Bundesliga? Rüdiger nach Italien?

Die deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger (l) und Julian Draxler sind bei ihren aktuellen Clubs nur Ergänzungsspieler.
Die deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger (l) und Julian Draxler sind bei ihren aktuellen Clubs nur Ergänzungsspieler.

In unserem Liveblog finden Sie alle wichtigen Wechsel und Gerüchte rund um die Fußball-Bundesliga und international.

von
05. Oktober 2020, 13:11 Uhr

Hamburg | Am Montag endet in den großen europäischen Ligen die von der Corona-Pandemie geprägte Sommer-Transferperiode. Bis das Fenster um 18.00 Uhr schließt, dürften die Clubs aus der Fußball-Bundesliga noch einige Zu- und Abgänge vermelden. In anderen Top-Ligen sind Wechsel noch einige Stunden länger möglich.

Gerade Rekordmeister Bayern München dürfte seinen dünnen Kader noch verstärken. Im Gespräch war etwa der Mittelstürmer Eric-Maxim Choupo-Moting, der als Ersatz für Torgarant Robert Lewandowski kommen soll. Diesen Part übernahm zuletzt noch Nachwuchsspieler Joshua Zirkzee. Der soll dafür wiederum verliehen werden. Gerüchte gab es auch um ein Interesse der Münchner an Andrej Kramaric, der bislang mit sechs Toren in drei Spielen für 1899 Hoffenheim überragte.

Offen ist die Zukunft von Mario Götze. Der WM-Final-Torschütze, dessen Vertrag bei Borussia Dortmund ausgelaufen war, war zuletzt beim FC Bayern und Hertha BSC im Gespräch. Da er vereinslos ist, könnte Götze aber auch noch nach Ende der Transferfrist kommen. Teuerster Bundesliga-Transfer war im Sommer bislang der Ex-Leverkusener Kai Havertz, der wie sein Nationalmannschafts-Kollege und frühere Leipziger Timo Werner zum FC Chelsea wechselte.

In den fünf europäischen Top-Ligen gaben die Vereine diesen Sommer nur etwas mehr als die Hälfte der Summe aus, die sie vor einem Jahr in Neuzugänge investiert hatten. Durch die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie waren die meisten Clubs zum Sparen gezwungen.

Wir halten Sie im Transfer-Liveblog über die wichtigsten Wechsel und Gerüchte in Deutschland und Europa auf dem Laufenden.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen