DFB-Pokal-Halbfinale 2019 : Werder Bremen gegen Bayern München live im TV und Livestream

Innerhalb von nur fünf Tagen stehen sich Bayern München und Werder Bremen erneut gegenüber. Foto: imago images / Sven Simon
Innerhalb von nur fünf Tagen stehen sich Bayern München und Werder Bremen erneut gegenüber. Foto: imago images / Sven Simon

Pokal-Halbfinale Bremen gegen Bayern. Hier erfahren Sie, wie Sie das Spiel live im TV und Live-Stream sehen können.

von
24. April 2019, 16:44 Uhr

Bremen | Am Mittwochabend wird der zweite DFB-Pokalfinalist gesucht. Am Dienstagabend löste RB Leipzig das erste Finalticket nach dem 3:1-Sieg gegen den Hamburger SV. Im Weser-Stadion stehen sich die beiden erfolgreichsten deutschen Pokalteams gegenüber: Werder Bremen empfängt den Rekordpokalsieger Bayern München. Anstoß ist um 20.45 Uhr. Hier erfahren Sie auch, wie Sie das Pokal-Spiel live im TV und Livestream sehen können.

DFB-Pokal 2019: Zweites Halbfinale live im TV und im Livestream

Die ARD überträgt die DFB-Pokal-Partie live im TV und Livestream. Die Live-Übertragung beginnt im Anschluss an die Tagesschau um 20.15 Uhr. In der ARD-Mediathek kann das DFB-Pokal-Spiel live im Stream mitverfolgt werden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


Auch Sky überträgt die Partie live

Sky überträgt ab 20.15 Uhr live auf Sky Sport 1 & HD (Kommentator: Kai Dittmann). Wie immer kann man das Spiel auch im Live-Stream über Sky Go verfolgen.

Das Finale in Berlin steigt dann am Samstag, 25. Mai.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen