Auslosung der zweiten Pokalrunde : DFB-Pokal: Borussen-Gipfel und leichtes Los für den FC Bayern

Die Spiele der zweiten DFB-Pokalrunde sind ausgelost worden.
Die Spiele der zweiten DFB-Pokalrunde sind ausgelost worden.

In der zweiten Runde des DFB-Pokals kommt es in Dortmund zum Borussen-Gipfel. Der FC Bayern fährt ins Ruhrgebiet.

von
18. August 2019, 18:36 Uhr

Dortmund | Das Westderby zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach steht im Mittelpunkt der zweiten Runde im DFB-Pokal. Das ergab die Auslosung am Sonntag im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Titelverteidiger FC Bayern München ist beim Zweitligisten VfL Bochum zu Gast.

Dortmund gegen Gladbach gab es in der langen Historie des Vereinspokals erst zweimal – jeweils mit dem besseren Ende für die Elf vom Niederrhein. So setzte sich Gladbach 1986 und 2003 jeweils durch. Ob es diesmal für den BVB mit Ex-Gladbach-Coach Lucien Favre besser läuft? Die Münchner treffen bereits zum fünften Mal auf den VfL Bochum, mit dem sie eine Fanfreundschaft haben. Viermal kamen dabei die Bayern weiter. "Wo kann ich die Tickets kaufen?", fragte bereits der gebürtige Bochumer Leon Goretzka auf Twitter.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Während der Hamburger SV Zuhause auf den VfB Stuttgart trifft, muss Holstein Kiel in der Ferne gegen das Überraschungsteam SC Verl bestehen. Der Regionalligist hatte sich in der ersten Runde als Favoritenschreck und den Bundesligist FC Ausgburg mit 2:1 besiegt. Ein hartes Los erwischt der FC St. Pauli, die Kiezkicker empfangen am Millerntorstadion Vorjahressieger Eintracht Frankfurt.

Vier Bundesliga-Partien

Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder loste im Beisein von U21-Coach Stefan Kuntz neben dem Borussen-Aufeinandertreffen noch drei weitere Bundesliga-Duelle aus. Bayer Leverkusen empfängt dabei den SC Paderborn, der SC Freiburg spielt gegen Union Berlin und der VfL Wolfsburg bekommt es mit RB Leipzig zu tun. Die zweite Runde wird am 29. und 30. Oktober ausgetragen, das Finale findet am 23. Mai in Berlin statt.

Das sind die Spiele im Überblick

  • 1. FC Kaiserslautern - 1. FC Nürnberg
  • SC Verl - Holstein Kiel
  • MSV Duisburg - TSG 1899 Hoffenheim
  • 1. FC Saarbrücken - 1. FC Köln
  • SV Darmstadt 98 - Karlsruher SC
  • Bayer 04 Leverkusen - SC Paderborn 07
  • SC Freiburg - 1. FC Union Berlin
  • Fortuna Düsseldorf - Erzgebirge Aue
  • Bochum - FC Bayern München
  • Arminia Bielefeld - FC Schalke 04
  • Borussia Dortmund - Borussia M'gladbach
  • Hertha BSC - Dynamo Dresden
  • Wolfsburg - RB Leipzig
  • SV Werder Bremen - 1. FC Heidenheim
  • Hamburger SV - VfB Stuttgart
  • FC St. Pauli - Eintracht Frankfurt
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen