Erstattung für Telekom-Abonnenten : Werden Kunden entschädigt? So reagieren Sky und DAZN auf die Corona-Krise

von 16. März 2020, 14:59 Uhr

svz+ Logo
Der Streaming-Dienst DAZN und der Pay-TV-Sender passen ihr Programm in Zeiten des Coronavirus an.
Der Streaming-Dienst DAZN und der Pay-TV-Sender passen ihr Programm in Zeiten des Coronavirus an.

Das Coronavirus hat auch massive Auswirkungen auf die Sportwelt. Sky und DAZN passen ihre Programme an.

München | Wegen der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die Sportwelt sind der Pay-TV-Sender Sky und der Livestreaming-Dienst DAZN gezwungen, ihr Programm zu ändern – keine Übertragung der Champions League und Europa League. Die Fußball-Bundesliga und die 2. Liga unterbrechen ihren Spielbetrieb bis mindestens zum 2. April. Das wurde während der Mitglieder...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite