Borussia Mönchengladbach ist erster Verfolger von Tabellenführer Dortmund nach dem 3:0-Heimsieg gegen Düsseldorf.
Borussia Mönchengladbach ist erster Verfolger von Tabellenführer Dortmund nach dem 3:0-Heimsieg gegen Düsseldorf.

Bundesliga: Sonntagsspiele : Gladbach erster Dortmund-Verfolger – Werder verliert erneut

Borussia jagt Borussia: Nach den Sonntagsspielen in der Bundesliga ist Mönchengladbach erster Verfolger der Dortmunder.

svz.de von
04. November 2018, 20:09 Uhr

Mönchengladbach/Mainz | 1. FSV Mainz – SV Werder Bremen 2:1 (1:0)

Werder Bremen verliert nach der zweiten Niederlage in Folge in der Fußball-Bundesliga weiter an Boden auf die Spitzengruppe. Die Norddeutschen mussten sich zum Abschluss des zehnten Spieltages am Sonntag beim 1. FSV Mainz 05 mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Die Treffer für die Gastgeber, die vor 25 105 Zuschauern erstmals seit Mitte September wieder gewannen, erzielten Jean-Philippe Mateta (25. Minute) und Jean-Philippe Gbamin (51.). Für Bremen war Routinier Claudio Pizarro (78.) erfolgreich.

Während Mainz nach dem dritten Saisonsieg mit zwölf Punkten nun Zwölfter ist, rutschte Werder nach der dritten Niederlage mit 17 Zählern auf den sechsten Rang ab und verpasste den möglichen Sprung auf den vierten Platz. In der Vorwoche hatte das Team von Trainer Florian Kohfeldt bereits mit 2:6 gegen Bayer Leverkusen verloren.

Borussia Mönchengladbach – Fortuna Düsseldorf 3:0 (0:0)

Vier Tage nach der Pokalpleite gegen Bayer Leverkusen hat Borussia Mönchengladbach den zweiten Tabellenplatz zurückerobert. Beim 3:0 (0:0)-Erfolg gegen Fortuna Düsseldorf gelang den Gladbachern am Sonntag der achte Heimsieg in Serie.

Der Aufsteiger hingegen kassierte bereits die sechste Niederlage nacheinander, ist seit sieben Spielen ohne Sieg und steht punkt- und torgleich mit dem VfB Stuttgart am Tabellenende. Vor 54 022 Zuschauer im ausverkauften Borussia-Park erzielten Thorgan Hazard (48. Minute/Handelfmeter/82.) und Jonas Hofmann (67.) die Treffer für die Gastgeber.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen