Mit dem FC Bayern und Borussia Dortmund : Bundesliga: Diese Spiele laufen demnächst im Free-TV

Kurz vor Weihnachten dürfen sich die Fans auf die Übertragung eines Bundesliga-Spiels im Free TV freuen.
Kurz vor Weihnachten dürfen sich die Fans auf die Übertragung eines Bundesliga-Spiels im Free TV freuen.

Kurz vor Weihnachten gibt es für Fans ein "Schmankerl". Mit Hoffenheim und Mainz meint es der Spielplan nicht so gut.

von
07. November 2018, 13:06 Uhr

Frankfurt | Champions-League-Teilnehmer 1899 Hoffenheim und der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München eröffnen am 18. Januar die Bundesliga-Rückrunde. Das geht aus der Ansetzung für die Spieltage 15 bis 21 hervor, die die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Mittwoch veröffentlichte. Das Spiel wird ab 20.30 Uhr live im ZDF im Free-TV übertragen. Außerdem ist es via Eurosport Player zu sehen.

Hoffenheim und Mainz trifft es besonders hart

Schon in der Hinrunde war das Duell die erste Partie, weil der deutsche Meister traditionell die neue Spielzeit eröffnet. Auf ein Livespiel im Free-TV dürfen sich auch Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach freuen. Die Begegnung zum Auftakt des 17. Spieltags wird am 21. Dezember (20.30 Uhr) im ZDF gezeigt.

Das letzte Topspiel des Jahres am Samstagabend wird die Neuauflage des Pokalendspiels zwischen Eintracht Frankfurt und den Bayern am 22. Dezember (18.30 Uhr) sein. Die Bundesliga spielt dieses Jahr bis einen Tag vor Weihnachten und bestreitet die letzten Tage vor dem Fest sogar noch eine Englische Woche. Besonders hart trifft es in dieser Hinsicht Hoffenheim und den FSV Mainz 05: Das Duell der beiden Clubs wird am 23. Dezember um 18 Uhr angepfiffen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen