Partie muss wohl wiederholt werden : Während des Elfmeterschießens: Ordnungsamt beendet Kreispokal-Spiel

Mitten während eines Elfmeterschießens ist eine Kreispokal-Partie in Rheinland-Pfalz abgebrochen worden.
Mitten während eines Elfmeterschießens ist eine Kreispokal-Partie in Rheinland-Pfalz abgebrochen worden.

Die Spannung war auf dem Siedepunkt, als in Rheinland-Pfalz eine Kreispokal-Partie kurzfristig abgebrochen wurde.

von
21. August 2019, 16:02 Uhr

Frankenthal | Es war gegen 22.15 Uhr Ortszeit in Frankenthal (Rheinland-Pfalz), als das Kreispokalspiel zwischen dem Pirates FC und dem SV Studernheim ins Elfmeterschießen ging. Die ersten beiden Spieler der beiden Clubs hatten bereits ihre Elfmeter verwandelt, als zwei Männer das Spielfeld betraten. Es waren zwei Angestellte des Frankenthaler Ordnungsamtes, die das Spiel danach abbrechen ließen. Grund: Nächtliche Ruhestörung.

Von diesem Vorfall berichtet der betroffene Verein Pirates FC auf seiner Facebook-Seite. "Aufgrund der gestörten Nachtruhe!", schreibt der Verein, sei die Partie beendet worden. Georg Höß, Vorstandschef bei den Pirates, und die Stadtverwaltung Frankenthal bestätigten den Spielabbruch auf Anfrage von "Spiegel Online".

Anwohner hätten sich über die Lautstärke beschwert, der Fußballplatz liegt mitten in einem Wohngebiet. Da das Spiel abends stattfand, war zudem die Flutlichtanlage eingeschaltet, auch das stieß einigen Anwohnern sauer auf.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Ordnungsamt sorgt für Spielabbruch

Wie der Verein mitteilte, seien alle Bemühungen, die Ordnungshüter noch umzustimmen, erfolglos gewesen. Das Spiel musste abgebrochen werden. Wahrscheinlich ist nun, dass die komplette Partie wiederholt werden muss. Klar, dass die Akteure beider Teams und die Fans die Aktion nicht nachvollziehen konnten. "Da fällt einem nix mehr zu ein", kommentierte ein Nutzer auf Facebook.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen