Streaming-Dienst in der Kritik : Bayern-Fans sauer: Probleme bei Sky Go zum Champions-League-Auftakt

Nicht zum ersten Mal gab es zahlreiche Beschwerden der Sky-Kunden.
Nicht zum ersten Mal gab es zahlreiche Beschwerden der Sky-Kunden.

Wieder zeigt sich Sky Go nicht von der besten Seite. So konnten viele Abonnenten nicht das erste Bayern-Tor sehen.

von
19. September 2018, 22:41 Uhr

Berlin | Zum Ärger vieler Fußballfans hat es bei der Übertragung des Champions-League-Spiels zwischen dem FC Bayern München und Benfica Lissabon am Mittwochabend technische Schwierigkeiten beim TV-Sender Sky gegeben. "Vielen Dank für Eure Hinweise zu den derzeitigen Problemen auf Sky Go und Sky Ticket. Wir arbeiten intensiv an der Lösung des Problems. Bitte entschuldigt die Unannehmlichkeit", twitterte die Service-Abteilung von Sky.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

In den sozialen Netzwerken beschwerten sich die Kunden in großer Zahl über die technischen Probleme. Nach dem Anpfiff konnten viele Fans den Livestream auf ihren mobilen Endgeräten zunächst nicht wie gewünscht aufrufen. Das Auftaktspiel der Bayern in der Königsklasse in Portugal war das einzige, das Sky am Mittwoch in voller Länge zeigte. Alle anderen sieben Begegnungen wurden beim Streamingdienst DAZN übertragen. Sky bot nach der Neuordnung der TV-Rechte zu Saisonbeginn jedoch eine Konferenz der weiteren Spiele an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen