Champions League live im TV und Livestream : Borussia Dortmund gegen Paris Saint-Germain: So sehen Sie das Achtelfinale live

Erling Braut Haaland darf nach seinem Wechsel aus Salzburg zum BVB gegen Paris Saint-Germain ran. Wo gibt es das Spiel live zu sehen?
Erling Braut Haaland darf nach seinem Wechsel aus Salzburg zum BVB gegen Paris Saint-Germain ran. Wo gibt es das Spiel live zu sehen?

So können Sie das Spiel des BVB gegen Paris um Ex-Trainer Tuchel live im TV und Stream verfolgen.

von
18. Februar 2020, 15:11 Uhr

Dortmund | Reise in die Vergangenheit: Am heutigen Dienstag trifft Borussia Dortmund im Achtelfinale der Champions League auf das französische Spitzenteam Paris Saint-Germain. Für den ehemaligen BVB-Trainer Thomas Tuchel ist es die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Mit Borussia Dortmund gewann er 2017 den DFB-Pokal. Danach war für ihn in Dortmund Schluss. Beide Seiten scheinen noch eine Rechnung offen zu haben, denn seit dem Pokal-Triumph herrscht Funkstille. (Lesen Sie dazu: Tuchels Reise in die Vergangenheit: "Nahegehen wird es ihm nicht")

Dortmund – Paris live im TV: Sky zeigt Champions-League-Achtelfinale

Gerade rechtzeitig hat sich der BVB defensiv stabilisiert. Neuzugang Emre Can sorgt im Mittelfeld für die nötige Robustheit, die angesichts der Offensiv-Power von Paris St. Germain bitter nötig scheint. Der Pay-TV-Sender Sky zeigt das Spiel BVB gegen Paris am Dienstag, 18. Februar 2020, live – allerdings nur in der Konferenz. Diese kann sich allerdings sehen lassen: Das Parallelspiel zu Borussia Dortmund gegen Paris Saint-Germain ist Atletico Madrid gegen FC Liverpool (21 Uhr).

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


Moderiert wird die Partie BVB gegen Paris auf Sky von Michael Leopold. Als Experten sitzen Dietmar Hamann und Erik Meijer im Studio. Das Spiel von Borussia Dortmund gegen Paris kommentiert Wolff Fuss. Die Übertragung der Partie BVB – Paris beginnt auf Sky um 20.50 Uhr auf Sky Sport 1 HD. Zu sehen ist das Spiel dann wahlweise über den Sky-Receiver, im Livestream oder – für Fußballfans, die kein Abo haben, über den Dienst Sky-Ticket.

Sky bietet verschiedene Sport-Abomodelle an. Die Preise reichen von 9,99 Euro im Monat bis zu 29,99 Euro. Das Abo ist jederzeit kündbar.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


BVB gegen Paris: Einzelspiel live nur im Stream auf DAZN

Neben dem Bezahlsender Sky zeigt auch der Streamingdienst-Anbieter DAZN die Partie BVB gegen Paris live. Die Übertragung auf DAZN beginnt schon um 20.40 Uhr. Moderiert wird die Sendung rund um das Spiel Borussia Dortmund gegen Paris Saint-Germain von Alex Schlüter. Kommentiert wird das Champions-League-Achtelfinale von Jan Platte. An seiner Seite sitzt Experte Per Mertesacker. (Weiterlesen: Rassismus-Skandal in Portugal: Porto-Profi Marega wechselt sich selbst aus)

DAZN bietet ein Abo-Modell an. Fußball-Fans, die noch keine Kunden sind, können einen Monat lang gratis schauen. Danach kostet das Abo 11,99 Euro pro Monat. Es ist monatlich kündbar.

Champions League im kostenlosen Livestream?

Im Internet wird die Partie Borussia Dortmund gegen Paris Saint-Germain Germain auch auf einschlägigen Portalen im kostenlosen Livestream übertragen. Rechtlich bewegen sich solche Übertragungen allerdings in einer Grauzone. Einige Portale streamen ausländische Übertragungen der Partie BVB gegen Paris ins Internet. Oftmals leidet darunter die Bild- und Tonqualität. Da nicht klar ist, ob solche Champions-League-Livestreams legal sind, raten wir dringend davon ab.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


Das sagen die Trainer vor dem Spiel BVB gegen Paris

Lucien Favre (BVB-Trainer): "Paris ist eine Mannschaft, die einige Dinge sehr gut beherrscht. Ich könnte nicht nur über Neymar, sondern über auch über viele andere Spieler wie di Maria oder Mbappé reden. Der Schlüssel ist, wie wir verteidigen. Wenn es viele Tore gibt, sind die Leute zufrieden, aber nicht unbedingt die Trainer. Manchmal bin ich nicht dagegen, 1:0 zu gewinnen." (Weiterlesen: Sensation in Spanien: Ex-BVB-Stars kegeln Real Madrid aus dem Pokal)

Thomas Tuchel (Trainer Paris Saint-Germain): "Wir haben jedes Recht, selbstbewusst zu sein. Wir haben sehr gute Ergebnisse in verschiedenen Wettbewerben erzielt. Es ist ein Spiel auf sehr hohem Niveau in einem sehr emotionalen Stadion. Deshalb müssen wir ruhig bleiben und sehr intelligent spielen."

Voraussichtliche Aufstellungen BVB vs. Paris:

Borussia Dortmund: Bürki - Akanji, Hummels, Zagadou - Hakimi, Can, Witsel, Guerreiro - Sancho, Hazard - Haaland

Paris Saint-Germain: Navas - Meunier, Thiago Silva, Kimpembe, Bernat - Marquinhos, Verratti - di Maria, Neymar - Icardi, Mbappé

Schiedsrichter: Lahoz (Spanien)

Spielplan der Champions League 2019/2020

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen