Nach dem Relegationshinspiel : Attacke auf Ingolstädter Fans und Mitarbeiter – drei Verletzte

Spielerbus der Mannschaft des FC Ingolstadt.
Spielerbus der Mannschaft des FC Ingolstadt.

Drei Insassen wurden bei einer Attacke auf zwei Busse des FC Ingolstadt verletzt. Der Verein verurteilt die Tat scharf.

svz.de von
25. Mai 2019, 12:50 Uhr

Ingolstadt | Zwei Busse mit Fans und Mitarbeitern des Fußball-Zweitligisten FC Ingolstadt sind am Freitagabend auf der Heimfahrt nach dem Relegationshinspiel beim SV Wehen Wiesbaden (2:1) in der Nähe von Würzburg attackiert worden. Bei dem tätlichen Angriff durch etwa 30 blau-weiß maskierte Personen wurden drei Insassen verletzt. Einer davon musste in die Notaufnahme eingeliefert werden, konnte diese mittlerweile aber wieder verlassen. Zudem wurden nach Angaben des Vereins zahlreiche Fanutensilien gewaltsam entwendet.

"Feige Attacke"

"Was hier vorgefallen ist, kann einfach nicht sein, so ein Verhalten ist nicht zu akzeptieren. Wir verurteilen, was diese vermeintlichen Fußball-Fans getan haben aufs Schärfste und werden alle rechtlichen Mittel ausschöpfen, um sie zu identifizieren", sagte Ingolstadts Geschäftsführer Franz Spitzauer am Samstag in einer Vereinsmitteilung.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen