BBL : Bayern-Basketballer gewinnen Topspiel gegen Bayreuth

Bayern-Profi Danilo Barthel (M) versucht den Bayreuther Gabe York zu bremsen.  Andres Gebert
Bayern-Profi Danilo Barthel (M) versucht den Bayreuther Gabe York zu bremsen.  Andres Gebert

Die Basketballer des FC Bayern München haben mit viel Mühe das Bundesliga-Spitzenspiel gegen medi Bayreuth für sich entschieden. Der souveräne Tabellenführer gewann gegen den Tabellenvierten mit 96:88 (43:42) und holte sich den 15. Sieg in Serie.

svz.de von
03. Februar 2018, 22:31 Uhr

Mit 36:2-Punkten führen die Bayern derzeit mit acht Zählern Vorsprung auf ALBA Berlin die Liga an. Nationalspieler Danilo Barthel machte in einer spannenden Partie mit 21 Zählern den Unterschied. Robin Amaize (21 Punkte) war bester Bayreuth-Schütze.

Die Telekom Baskets Bonn gewannen sechs Tage nach der 106:69-Gala gegen Meister Brose Bamberg auch bei Vizemeister EWE Baskets Oldenburg. Kapitän Josh Mayo (24) war beim 86:82 (54:40) bester Scorer bei den Rheinländern. Für Oldenburg trafen Routinier Rickey Paulding und Frantz Massenat mit jeweils 15 Punkten am besten. In der Tabelle verteidigte Bonn (26:14) Platz fünf, die Niedersachsen (24:16) fielen auf Rang sieben zurück.

Ratiopharm Ulm hat im Kampf um die Playoff-Plätze zwei wichtige Punkte bei der abstiegsbedrohten BG Göttingen geholt. Beim 94:84 (53:47) überzeugte vor allem das Duo Isaac Fotu (24 Punkte) und Nationalspieler Ismet Akpinar (20). «Das war einer unserer wichtigsten Siege in dieser Saison, wenn nicht sogar der wichtigste», jubelte Trainer Thorsten Leibenath nach der Schlusssirene. Ulm (24:14) kletterte durch den Sieg auf Rang sechs.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen