Handball : Stiere verlieren zu Hause im MV-Cup gegen Rostock 25:30

von 26. März 2021, 22:11 Uhr

svz+ Logo
Traf im Spiel gegen Rostock insgesamt fünfmal, allein dreimal bis zur 5:4-Führung der Stiere: Routinier Teo Evangelidis (Nr. 14), der hier vom Rostocker Jaris Tobeler nicht zu stoppen ist. Aufmerksamer Beobachter: Tilmann Leu (Nr. 99).
Traf im Spiel gegen Rostock insgesamt fünfmal, allein dreimal bis zur 5:4-Führung der Stiere: Routinier Teo Evangelidis (Nr. 14), der hier vom Rostocker Jaris Tobeler nicht zu stoppen ist. Aufmerksamer Beobachter: Tilmann Leu (Nr. 99).

Die Mecklenburger Stiere müssen sich im ersten Spiel nach 141 Tagen dem HC Empor mit 25:30 (13:19) geschlagen geben.

Schwerin | Dem HC Empor ist der Gewinn des MV-Cups kaum noch zu nehmen. In jener Spielserie, mit der die drei Handball-Dritligisten aus MV vesuchen, die Corona-Zeit bestmöglich zu überbrücken, stehen die Rostocker nach drei Spielen mit drei Siegen zu Buche. Nach ihren beiden klaren Erfolgen gegen den Stralsunder HV gewann die Mannschaft von Trainer Till Wiechers...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite