Volleyball Bundesliga : SSC erwartet Überraschungs-Tabellenzweiten VfB Suhl

von 07. Januar 2022, 14:40 Uhr

svz+ Logo
Gegen Suhls Hauptangreiferin Danielle Harbin (r.) immer mindestens eine Hand mehr am Ball zu haben, so wie hier im Vorjahr von Marie Schölzel (l., vorn) und Greta Szakmary demonstriert, dürfte für den SSC auch diesmal einer der wesentlichen Schlüssel zum Erfolg sein.
Gegen Suhls Hauptangreiferin Danielle Harbin (r.) immer mindestens eine Hand mehr am Ball zu haben, so wie hier im Vorjahr von Marie Schölzel (l., vorn) und Greta Szakmary demonstriert, dürfte für den SSC auch diesmal einer der wesentlichen Schlüssel zum Erfolg sein.

Nach dem mit 3:0 gewonnenen Jahresauftakt beim SC Potsdam erwartet den SSC am Sonnabend die nächste schwere Aufgabe. Zu Hause soll die Erfolgsserie fortgesetzt werden, auch wenn mit dem VfB Suhl der Tabellenzweite kommt.

Schwerin | Das erste Duell des neuen Jahres haben die SSC-Volleyballerinnen am Mittwoch mit dem 3:0 (15, 23, 14) in Potsdam erfolgreich über die Bühne gebracht. Dabei hat das Team von Trainer Felix Koslowski mit den beiden überraschend deutlichen Satzgewinnen einerseits ein Achtungszeichen gesetzt und andererseits das durch neun Siege aus den – wettbewerbsübergr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite