Speedway : Qual der Wahl am Reise-Wochenende der Motorsportfans

von 29. September 2021, 12:22 Uhr

svz+ Logo
Mit seinem vierten Sieg in Folge würde der Australier Jason Doyle Goldhelm-Geschichte schreiben. Das gelang seit 1929 noch keinem. Hier nach seinem Erfolg 2018 mit dem Tschechen Jiri Stancl (Sieger 1974, 1976, 1978, 1981, 1982).
Mit seinem vierten Sieg in Folge würde der Australier Jason Doyle Goldhelm-Geschichte schreiben. Das gelang seit 1929 noch keinem. Hier nach seinem Erfolg 2018 mit dem Tschechen Jiri Stancl (Sieger 1974, 1976, 1978, 1981, 1982).

Das Jahr 2021 steht vor seinem umfangreichsten Speedway-Wochenende. In Pardubice geht es um den Goldhelm, in Torun wird das GP-Finale ausgefahren und in Opole will Landshut den Aufstieg in die 1. Polen-Liga schaffen.

Güstrow | Die Speedway-Fans aus Mecklenburg-Vorpommern und aus Brandenburg sind am kommenden Wochenende auf Reisen, haben dabei aber die Qual der Wahl. Vorzugsweise bewegt sich der Tross nach einem Jahr Corona-Pause in Richtung Pardubice zum traditionsreichen Goldhelm-Rennwochenende. Der erste Höhepunkt in der tschechischen Hochburg des Speedway-Sports steht be...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite