Wegen Corona: : Hallenhockey-Regionalliga könnte erneut der Abbruch drohen

von 23. November 2021, 14:45 Uhr

svz+ Logo
_202111231445_full.jpeg

In der Hallenhockey-Regionalliga könnte sich Geschichte wiederholen. Wie im Vorjahr droht der Saisonabbruch, weil die Teams aus Sachsen wegen der hohen Corona-Inzidenz derzeit noch nicht einmal trainieren dürfen.

Güstrow | Die gerade erst begonnene Punktspielsaison 2021/22 in der Hallenhockey-Regionalliga Ost steht vor sehr großen Problemen, denn es droht ein Abbruch oder zumindest eine längere Unterbrechung. Auslöser ist ein Beschluss, den die sächsische Staatsregierung auf Grund der in diesem Bundesland besonders ungünstigen Corona-Situation erlassen hat. Seit Montag ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite