Segeln : Kampf um das Olympiaticket der Seglerinnen

von 12. März 2021, 19:18 Uhr

svz+ Logo
Die 470er Besatzung mit Steuerfrau Theres Dahnke (l.) vom Plauer SV und Vorschoterin Birte Winkel (r.) vom Schweriner Yacht-Club hat es als Achtplatzierte bei der Segel-WM ins Medalrace der Frauen geschafft.
Die 470er Besatzung mit Steuerfrau Theres Dahnke (l.) vom Plauer SV und Vorschoterin Birte Winkel (r.) vom Schweriner Yacht-Club hat es als Achtplatzierte bei der Segel-WM ins Medalrace der Frauen geschafft.

Die Frauen-Crews Dahnke/Winkel aus Mecklenburg und Winser/Winkel aus Hamburg haben im WM-Medalrace auch Tokio im Fokus.

Vilamoura/Schwerin | Schafft es am Ende Birte Winkel oder doch Schwägerin Anastasiya Winkel? Bei der 470er Segel-WM in Portugal wird der Kampf ums Olympiaticket der Frauen zum Familienduell. Mit einem 8. und einem 4. Platz in den WM-Wettfahrten am Vortag zehn und elf haben sich Theres Dahnke/Birte Winkel (Plauer WV/Schweriner YC) in der von den Spanierinnen Depares/Reina ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite