"Abartiges Klima" bei WM in Doha : Chip verloren und bei Runden verzählt – Deutscher Geher Linke wird Vierter

Vierter Platz bei der WM in Doha: Der deutsche Geher Christopher Linke.
Vierter Platz bei der WM in Doha: Der deutsche Geher Christopher Linke.

Selbst über 20 Kilometer müssen die Geher bei der Leichtathletik-WM mächtig leiden. Ein Deutscher kritisiert das scharf.

von
05. Oktober 2019, 09:51 Uhr

Doha | Zwischendurch und nach dem Rennen war Christopher Linke völlig aus den Ergebnislisten verschwunden - im Ziel nach 20 Kilometer jubelte der Potsdamer aber über den vierten Platz. Nach einer größeren Verwirrung um seinen verlorenen Chip im Schuh hat der 30-Jährige bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha sein bisher bestes internationales Ergebnis geliefert.

Zum Thema: Siegerehrung spontan abgesagt – weil kein Zuschauer mehr da war

"Vierter Platz ist sehr gut. Aber natürlich mache ich den Sport, um eine Medaille zu gewinnen", sagte Linke nach dem Hitzerennen in der Nacht zum Samstag, ehe ihm deutsche Teamkollegen wie Hindernisläuferin Gesa Krause und Hochspringer Mateusz Przybylko gratulierten.

Linke kam nach 1:27:19 Stunden an der Strandpromenade Corniche ins Ziel. Am Schluss hatte er sich auch noch bei den Runden verzählt und musste ein Schleife mehr drehen als gedacht. Bei Temperaturen von deutlich über 30 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von über 75 Prozent zahlte sich für Linke die intensive Vorbereitung aus.

"Im Vergleich zu allen anderen Wettkämpfen, die ich habe, waren es natürlich die härtesten Bedingungen überhaupt. Zum Glück haben wir unter noch härteren Bedingungen trainiert." Christopher Linke


"Abartig", bezeichnete er das Klima am Golf, lächelte dann aber: "Im Vergleich zu allen anderen Wettkämpfen, die ich habe, waren es natürlich die härtesten Bedingungen überhaupt. Zum Glück haben wir unter noch härteren Bedingungen trainiert."

Vor nur wenigen Zuschauern am Ein-Kilometer-Kurs holte der Japaner Toshikazu Yamanishi Gold. Der Jahresschnellste und Favorit siegte in 1:26:34 Stunden vor dem unter neutralen Flagge startenden Russen Wsasili Mizinow (1:26:49) und dem Schweden Perseus Karlström (1:27:00). Linkes Clubkollege Hagen Pohle wurde 16., Nils Brembach (ebenfalls Potsdam) beendete das Rennen vorzeitig.

Linke für Olympia 2020 in Tokio qualifiziert

Bei der WM 2013 Achter, bei der WM 2017 und Olympia 2016 Fünfter - und nun Vierter: Für die Sommerspiele 2020 in Tokio hat sich Linke als Medaillenkandidat empfohlen. Wegen des verlorenen Chips machte sich Linke nach dem Zieleinlauf aber keine Sorgen: Die sind vor allem für die Zwischenzeiten da. Am Ende gab es ja auch den Zielfilm - auf dem Linke strahlend einläuft.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen