Volleyball Mecklenburg-Vorpommern : Schweriner Andy Wichmann ist der neue Verbandspräsident

von 17. Juni 2021, 13:38 Uhr

svz+ Logo
Zum Gruppenfoto des neuen Präsidiums mit dem scheidenden Präsidenten (2,v.r.) ging es ins Außengelände der Sportschule.
Zum Gruppenfoto des neuen Präsidiums mit dem scheidenden Präsidenten (2,v.r.) ging es ins Außengelände der Sportschule.

Im Volleyballverband Mecklenburg-Vorpommern ist eine Ära zu Ende gegangen. Mehr als ein Vierteljahrhundert hat Holger Stenzel das Amt des Präsidenten ausgeübt. Jetzt hat der 73-Schweriner den Ball weitergegeben.

Güstrow | Für den emotionalen Höhepunkt des Abends sorgte der Wechsel an der Spitze. Auf dem Wahlverbandstag des Volleyballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (VMV) in Güstrow übergab Holger Stenzel unter anhaltendem Beifall der rund 50 Teilnehmer den Ball nach 27 Jahren an Andy Wichmann. Der neue VMV-Präsident ist 46 Jahre alt, arbeitet als Rechtsanwalt in Schwer...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite