Autobahn 19 bei Krakow am See : Zwei Erwachsene und ein Kind bei Unfall verletzt

Das Fahrzeug kam hinter der Leitplanke zum Stehen.
Foto:

Das Fahrzeug kam hinter der Leitplanke zum Stehen.

Fahrzeug kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab

svz.de von
08. April 2017, 15:47 Uhr

Auf der Autobahn 19 bei Linstow hat sich am Nachmittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Nach Polizeiangaben kam der 53-jährige Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen überschlug sich daraufhin und blieb abseits der Autobahn liegen. Drei Personen wurden dabei zum Teil schwer verletzt, darunter ein 9-jähriges Kind. Der alarmierte Rettungshubschrauber "Christoph 34" flog den Fahrer des Wagens ins Klinikum nach Plau am See. Auch die Feuerwehren aus Kuchelmiß und Linstow waren Ort. Die Autobahn war für rund eine Stunde in Richtung Berlin voll gesperrt.  Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 11.000 EUR.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen