Wolgast: Unbekannte werfen Rauchfackel in Gebetsraum des Asylbewerberheims

svz.de von
16. Juni 2016, 07:48 Uhr

Am 15.06.2016, gegen 23:00 Uhr wurde durch ein offen stehendes Fenster eine Rauchfackel in einen Raum der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und Asylbewerber in Wolgast, Baustr. geworfen. In diesem Raum, welcher durch die Bewohner als Gebetsraum genutzt wird, befanden sich zu diesem Zeitpunkt 13 syrische Asylbewerber im Gebet.

Die Fackel hat sich nicht entzündet, Personen kamen nicht zu Schaden. Gegen 00:20 Uhr zündeten Unbekannte eine Rakete auf einem Hinterhof des Wohngebietes, in dem sich die Gemeinschaftsunterkunft befindet.

Hinweise nimmt die Polizei in Wolgast unter der Telefonnummer 03836 252224, jede andere Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen