zur Navigation springen

Wolgast: Mann zieht Schreckschusspistole bei Schlägerei

vom

svz.de von
erstellt am 30.Jul.2016 | 11:17 Uhr

Zu einer handfesten Schlägerei in deren Verlauf mit einer Schreckschusswaffe geschossen wurde, kam es am 29.07.2016 gegen 23:55 Uhr in der Wolgaster Feldstraße. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei schlugen mehrere Personen auf einen 34-jährigen Pasewalker ein. Am Boden liegend habe er Schläge und Tritte erhalten. Im weiteren Verlauf hat der Mann eine mitgeführte Schreckschusswaffe gezogen und mehrmals geschossen. Ein 26-jähriger Beteiligter gab an, unterhalb des Auges durch einen Schuss verletzt worden zu sein. Er begab sich in medizinische Behandlung und wurde anschließend entlassen.

Der Mann aus Pasewalk wurde anschließend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Er erlitt Prellungen und Verletzungen am ganzen Körper. Die Polizei konnte mehrere Beteiligte/ Tatverdächtige namentlich bekannt machen. Alle Beteiligten gaben unterschiedliche Darstellungen zum Tathergang an.

Die Schreckschusswaffe wurde sichergestellt. Die Polizei nahm mehrere Strafanzeigen auf und ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Wolgast  unter (03836)252-224, die Internetwache der Landespolizei MV unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen