Wolgast: Drei Verletzte nach Zusammenstoß mit Schulbus

von
13. Mai 2020, 18:48 Uhr

Bei einem Unfall mit einem Schulbus und zwei Autos sind am Mittwoch in der Nähe von Wolgast (Vorpommern-Greifswald) drei Menschen verletzt worden. Die fünf Schüler im Bus und der Busfahrer blieben unversehrt, teilte die Polizei mit. Den Angaben zufolge übersah eine 60-jährige Autofahrerin beim Linksabbiegen auf der L26 aus Kemnitz kommend einen von rechts kommenden Pkw und stieß mit diesem zusammen. Der Pkw wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert und stieß gegen einen stehenden Bus, der nach Kemnitz abbiegen wollte.

Dabei wurden die drei Insassen des an den Bus geschleuderten Pkw im Alter von 58, 59 und 61 Jahren verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Die beiden Autos und der Bus waren nach den Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Zwölf Feuerwehrleute waren im Einsatz. Der Schaden beträgt laut Polizei etwa 50 000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen