Wolgast: Auto brennt aus - Brandstiftung vermutet

von
21. August 2015, 12:55 Uhr

In Wolgast ist in der Nacht zu Freitag ein Auto ausgebrannt. Wie die Polizei in Anklam mitteilte, stand das Auto gegen 2 Uhr morgens in Flammen. Die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass da Auto komplett ausbrannte.

Verletzt wurde niemand. Weil das Auto zuvor mehrere Tage nicht bewegt worden war, schließt die Polizei einen technischen Defekt aus und vermutet Brandstiftung. Das Wrack wurde sichergestellt. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf 11 000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen