Wokuhl: Kradfahrer tödlich verunglückt

von
30. September 2018, 08:25 Uhr

Am Sonnabendnachmittag ist ein 45 Jahre alter Mann aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Moped tödlich verunglückt. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr er mit seiner "Schwalbe" die Dorfstraße in Wokuhl, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr gegen den Bordstein und stürzte. Seine Kopfverletzungen waren so schwer, dass er noch im Rettungswagen verstarb. Er trug bei dem Unfall keinen Schutzhelm. Es deutet nach ersten Ermittlungen nichts darauf hin, dass der Unfall durch eine Fremdbeteiligung geschehen ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen