zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

24. November 2017 | 23:32 Uhr

Wohnungsbrand in Melz

vom

svz.de von
erstellt am 30.Apr.2016 | 15:48 Uhr

Am 30.04.2016 gegen 08:30 Uhr kam es in 17209 Melz zu einem Wohnungsbrand in einem Zweifamilienhaus. Zur Brandausbruchzeit befanden sich fünf Personen im Obergeschoss. Diese bemerkten Qualm und versuchten eigenständig, das Feuer zu löschen. Dies blieb erfolglos. Das Feuer breitete sich rasant im gesamten Obergeschoss aus. Die Personen verließen fluchtartig das Wohnhaus.

Die alarmierten FFW aus Melz, Röbel (mit Drehleiter), Priborn, Rechlin und Ludorf kamen zum Einsatz. Der Brandort wurde weiträumig abgesperrt, da sich im Wohnhaus mehrere Propangasflaschen befanden. Das Wohnhaus brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Der Hauseigentümer wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Aufgrund des Brandes musste für einen längeren Zeitraum die Stromversorgung im Ort unterbrochen werden. Der Gesamtsachschaden ist zurzeit unbekannt.
 

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Ein Brandursachenermittler ist im Einsatz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen