Wittstock: Klebefolie an Baustelle stoppt Autofahrer auf A24

svz.de von
07. September 2017, 16:07 Uhr

Auch gelbes Klebeband an Baustellen auf der Autobahn kann gefährlich werden. Darauf sollten besonders Autofahrer zwischen Rostock und Berlin aufpassen, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag in Neuruppin sagte. Anlass für die Warnung ist der ungewöhnliche Fall eines Rentners, der am Mittwoch zwischen der Mecklenburgischen Seenplatte und Berlin unterwegs war.

Der 76-Jährige überfuhr auf der A24 südlich von Wittstock eines der gelben Klebebänder, dass sich gelöst hatte. Das Klebeband heftete sich ans Vorderrad und wickelte sich derart auf, dass der Mann stoppen musste. Der Schaden am Lack und am Radkasten wurde auf mindestens 2500 Euro geschätzt. Die Baufirma fand bei der Kontrolle der rund neun Kilometer langen Baustelle weitere lose Stellen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen