Wittenburg: Mann scheitert mit Raubversuch aus Auto bei Ampelhalt

von
07. Januar 2016, 10:59 Uhr

Eine jungen Autofahrerin hat am Mittwochabend in Wittenburg (Kreis Ludwigslust-Parchim) einen ungewöhnlich dreisten Raubversuch glücklich überstanden. Ein Unbekannter hatte den Halt ihres Wagens vor einer roten Ampel ausgenutzt, von außen die Beifahrertür aufgerissen und wollte die Handtasche vom Sitz stehlen, wie Polizeisprecher Klaus Wiechmann am Donnerstagmorgen erklärte. Die 34-jährige Fahrerin hatte ihre Tasche aber mit dem Beifahrer-Gurt gesichert. Sie war auf dem Weg zur Arbeit. So flüchtete der Räuber ohne Beute. Die Polizei habe aber Spuren sichern können.„Solch einen Fall - das versucht wird, Wertsachen aus einem laufenden Auto zu stehlen - hatten wir noch nie“, sagte Polizeisprecher Wiechmann. In Ländern mit hoher Kriminalität, wie Südafrika, warnen die Sicherheitsbehörden immer wieder vor solchen Masche.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen