Wittenburg: Betrunken mit 25000 Litern Öl unterwegs

von
20. August 2015, 16:30 Uhr

Dank der Umsichtigkeit einer Mitarbeiterin konnte gestern Vormittag offensichtlich Schlimmeres verhindert werden. „Wir bekamen gegen 9 Uhr einen Hinweis aus einer Firma in Wittenburg, dass ein Tankwagenfahrer mit rund 25 000 Litern Öl seinen Lkw auf dem Gelände bewegt, obwohl er offensichtlich angetrunken war“, berichtet Hagenows Revierleiter Uwe Mathews im SVZ-Gespräch. „Also rückten unsere Beamten sofort aus. Vor Ort stritt der betroffene Fahrer erst mal alles ab. Er habe das Fahrzeug nicht bewegt, beteuerte er gegenüber der Polizei“, berichtet Mathews weiter. Der Mann habe  angegeben, aus Holland zu kommen und während der Fahrt nichts Alkoholisches getrunken zu haben. „Erst später auf dem Firmengelände will er dem Alkohol zugesprochen haben. Ein freiwilliger Test ergab jedenfalls einen Wert über eine Promille. Wir müssen jetzt untersuchen, ob der Mann bereits zuvor  im öffentlichen Straßenverkehr seine sensible  Last transportiert hat. Jedenfalls wurde ihm die Weiterfahrt von Amts wegen untersagt“, so Mathews, der sich auf diesem Wege ganz besonders bei der Frau bedanken möchte, die den entscheidenden Hinweis gab, um diese  Fahrt zu unterbinden. „Das ist Zivilcourage, die man nicht hoch genug loben kann. Ich möchte mir gar nicht ausmalen, was passiert wäre, wenn der Mann mit der gefährlichen Fracht einfach weiter gefahren wäre.“thme

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen