Wittenberge: Fahrer flüchtet nach schwerem Unfall

svz.de von
31. August 2016, 17:33 Uhr

Die Kripo in Perleberg bittet im Falle einer Fahrerflucht nach einem schweren Unfall um Zeugenhinweise.  Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Dienstag gegen 12.20 Uhr in der Nähe des Weisener Kreisels bzw. kurz vor dem Ortseingang Wittenberge auf der Bundesstraße 189. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand fuhr ein silberner Pkw hinter einer 32-jährigen Fahrerin eines  Opel auf der B189 aus Richtung Perleberg kommend in Richtung Wittenberge. Kurz vor  Wittenberge setzte er zum Überholen an. Als er sich neben dem  Opel befand, kam den beiden Autos  ein 79-jähriger Hyundai-Fahrer  entgegen. Der silberne Pkw konnte nicht mehr ausweichen, sondern drängelte sich im Prinzip zwischen den   anderen beiden Autos durch. Es kam zur seitlichen Kollision. Der Verursacher fuhr einfach weiter, ohne seine Personalien anzugeben.

Der  Opel und der  Hyundai kollidierten in der weiteren Folge noch mit der Leitplanke und kamen dort zum Stehen. Die drei Insassen des Hyundai, neben dem Fahrer noch zwei Frauen im Alter von 79 und 75 Jahren, wurden nicht verletzt. Aber die vier Insassen des Opel, neben der Fahrerin noch ein 31-jähriger Mann sowie ein achtjähriges Mädchen und ein fünfjähriger Junge, mussten zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Perleberg gebracht werden. Der  Opel wurde zum Eigentumsschutz von der Polizei sichergestellt. Der  Hyundai setzte seine Fahrt selbstständig fort. Der Schaden wird auf etwa  3500 Euro geschätzt. 

Wer den Unfall beobachtet hat und Hinweise zu dem mutmaßlichen Verursacher geben kann, wird gebeten, sich bei der  Kripo Perleberg unter der Telefonnummer 03876/7150 zu melden. Gesucht wird ein silberner Pkw mit frischen Unfallspuren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen