Wismar: Zwei Verletzte bei Feuer in einem Mehrfamilienhaus

von
05. Januar 2016, 08:29 Uhr

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Wismar sind zwei Menschen verletzt worden. Zeugen hörten in der Nacht zum Dienstag einen Knall aus einer Wohnung, teilte die Polizei mit. Die Nachbarn hätten daraufhin einen Mann mit Rauchvergiftung aus der Wohnung geholt - ein Ersthelfer verbrannte sich dabei an der Hand.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und ein Übergreifen auf andere Häuser verhindern. Es entstand ein Sachschaden von rund 200 000 Euro, zwei der Wohnungen bleiben vorerst unbewohnbar. Die Brandursache blieb zunächst unklar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen