zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

25. November 2017 | 09:02 Uhr

Wismar: Täter skandierten verfassungswidrige Parole

vom

svz.de von
erstellt am 17.Sep.2016 | 09:50 Uhr

Zwei augenscheinlich junge Männer und eine junge Frau gingen gegen Mitternacht durch die Lübsche Straße in Wismar.

Hierbei skandierten sie fremdenfeindliche Parolen und brüllten "Sieg Heil". Zwei Zeugen informierten unabhängig voneinander den Polizeinotruf.

Trotz dem sofortigen Einsatz mehrerer Polizisten konnten die drei Tatverdächtigen nicht mehr festgestellt werden. Der Staatsschutz der Schweriner Kriminalpolizei ermittelt nun  wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen