Wismar: Opfer rettet sich in den Teich

svz.de von
23. September 2015, 15:58 Uhr

Am vergangenen Samstagvormittag kam es im Wohngebietspark am Wismarer Friedenshof zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein  34-jährigen Mann  war   gegen 10.30 Uhr auf dem Weg vom Studentenwohnheim in der Friedrich-Wolf-Straße in Richtung Nordoel-Tankstelle unterwegs. Dabei ging er durch Wohngebietspark und traf auf eine Gruppe von sechs bis sieben Männern zwischen 40 und 50 Jahren. Zwei  Herren traten  und schlugen  auf den 34-Jährigen ein. Durch einen Sprung in den Teich konnte das Opfer sich weiteren  Angriffen entziehen.  Der 34-Jährigen kam ins Klinikum. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen der gefährlichen Körperverletzung und bittet um Hinweise  unter Telefon 03841-2030.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen