zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

14. Dezember 2017 | 23:59 Uhr

Wismar: Im Drogenrausch am Lenkrad

vom

svz.de von
erstellt am 31.Jan.2017 | 16:01 Uhr

Amphetamine,  Kokain oder Cannabis – immer wieder sind Fahrzeugführer auch auf den Straßen Nordwestmecklenburgs unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs. Im Zeitraum vom 27. bis zum 30. Januar stellten Beamte des Polizeihauptreviers Wismar im Rahmen durchgeführter Verkehrskontrollen gleich sechs Fahrzeugführer, die ihre Kraftfahrzeuge unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führten, fest.

Bei den freiwillig durchgeführten Urinvortests konnten Beeinflussungen durch Amphetamine, Methamphetamine, Kokain sowie Cannabis festgestellt werden. Gegen die Fahrzeugführer wurden Anzeigen nach dem Straßenverkehrs- sowie dem Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Weiterhin ereignete sich in den späten Abendstunden des 28. Januars ein Verkehrsunfall, der auf die Einnahme von Betäubungsmitteln zurückzuführen ist. Der rauschte Fahrzeugführer verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Bordstein. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Der 19-Jährige räumte ein, Cannabis konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Drogenvortest bestätigte dies. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen