Wismar: Frust statt Lust am Kondomautomaten

von
09. Januar 2018, 15:38 Uhr

Nach Zigarettenautomaten könnten in Nordwestmecklenburg nun auch Kondomautomaten in den Fokus von Kriminellen geraten. So  wurde im Tunnelbereich des Wismarer Bahnhofes  versucht, einen entsprechenden Automaten aufzuhebeln. Das teilte die Bundespolizeiinspektion Rostock mit. Nach deren Angaben wurde an dem Automaten auch  Pulverreste  entdeckt werden. Möglicherweise sollte der Automat mit Hilfe eines Böllers gesprengt werden.

Dem oder den Tätern dürfte die Lust an ihrem Vorhaben allerdings vergangen sein. Denn sie gelangten nicht  an die Geldkassette bzw.  an den Wareninhalt.

In den vergangene Monaten waren in Nordwestmecklenburg bislang 26 Zigarettenautomaten gesprengt oder anderweitig beschädigt worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen