Wismar: Erneute Betrugsversuche über das Telefon

von
23. September 2019, 12:35 Uhr

Am vergangenen Wochenende erhielt eine Seniorin einen Telefonanruf, in dem ihr eine Gewinnsumme in Höhe von 29.000 EUR in Aussicht gestellt wurde. Für den "Transport" des Geldes sollte die 63-Jährige vorweg Codes von Guthabenkarten in Höhe von 950 EUR telefonisch an die Betrüger übermitteln.

In einem anderen Fall verlangte ein Unbekannter per Email 2.000 EUR in Bitcoins von einer Frau, andernfalls würde eine Filmsequenz veröffentlicht, die die Frau beim Gucken von Videos für "Erwachsene" zeige. Die Angerufenen fielen auf den Nepp nicht herein und informierten die Polizei.

Enkeltrick, Gewinnversprechen, Schockanrufe, falsche Polizisten - Staatsanwälte - Gerichtsvollzieher...... ! Die Erscheinungsformen des Trickbetruges sind vielfältig. Jeden Tag versuchen Täter mit unterschiedlichsten Methoden an das Geld potentieller Opfer zu gelangen. Präventive Tipps und Informationen der Polizei finden Sie unter: https://www.polizei-beratung.de

Vor diesem Hintergrund möchten wir auch auf ein Präventionsvideo zum Thema "Call-Center-Betrug/Trickbetrug an Senioren" hinweisen. Der vom Miniatur-Wunderland in Kooperation mit der Hamburger Polizei erstellte Kurzfilm zeigt eindrücklich die Vorgehensweise der Kriminellen.

https://www.youtube.com/user/MiWuLaTV/videos

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen