zur Navigation springen

Wismar: Berauscht und betrunken - Polizei stoppt Autofahrer

vom

svz.de von
erstellt am 05.Feb.2015 | 16:10 Uhr

Gleich drei Männer hat die Polizei am Mittwoch im Landkreis Nordwestmecklenburg aus dem Verkehr gezogen. Zuerst stoppten die Beamten einen 24-Jährigen in Grevesmühlen, der am Steuer telefoniert hatte, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein Drogentest bestätigte den ersten Eindruck: Der Mann war bekifft. Mit einer Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ging er nach Hause.

Einige Stunden später schnappten Polizisten einen 34-jährigen Autofahrer, der mit 1,59 Promille Atemalkohol in Herrnburg unterwegs war. Seinen Führerschein ist er los - dafür bekam er eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Kurz vor Mitternacht kontrollierten Beamte schließlich einen 32-Jährigen, der betrunken und mit Drogen berauscht mit dem Auto die Straßen in Wismar unsicher machte. Als die Beamten ihm Blut für einen Drogentest abnehmen wollten, wehrte er sich. Neben einer Anzeige wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, wurde er wegen des Verdachts des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln angezeigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen