Wismar: Alkoholisierte 65-Jährige verursacht zwei Unfälle und flüchtet

svz.de von
06. März 2016, 09:09 Uhr

Eine alkoholisierte 65-jährige Toyota-Fahrerin baute am Sonnabend in der Wismarer Innenstand zwei Verkehrsunfälle und flüchtete anschließend vom Unfallort. Der erste Unfall ereignete sich gegen 10.14 Uhr auf dem Wismarer Marktplatz. Ein Toyota hatte einen dort parkenden Skoda gestreift und dabei nicht unerheblich beschädigt. Eine Zeugin informierte die Polizei, gab das amtliche Kennzeichen und eine Personenbeschreibung der Fahrerin durch. Andere Marktplatzbesucher gaben bei der Unfallaufnahme an, dass die Toyota-Fahrerin in Schlangenlinien fuhr.

Nur etwa drei Minuten später erhielt die Polizei die Information, dass sich ein weiterer Unfall in der Mecklenburger Straße ereignet hat. Auch hier fuhr ein Toyota gegen ein am Straßenrand parkenden Pkw Ford. Dabei stimmten die Beschreibung des Fahrzeuges und der Fahrerinmit der Unfallverursacherin auf dem Marktplatz überein. Die Unfallverursacherin setzte anschließend ihre Fahrt unerlaubt fort. Über das bekannte amtliche Kennzeichen konnte die Wohnanschrift der Fahrzeughalterin ermittelt werden. Eine Streife fuhr umgehend dort hin und traf kurze Zeit später auch die Toyota-Fahrerin. Beim Aussteigen der Fahrerin bemerkten die Beamten einen stark schwankenden Gang, eine lallende verwaschene Aussprache und Alkoholgeruch.

Die 65-Jährige lehnte einen freiwilligen Atemalkoholtest mehrfach ab und beschwerte sich über die polizeilichen Maßnahmen. Erst später konnte doch ein Alkoholtest durchgeführt werden. Der anschließend angezeigte Wertlag bei 1,95 Promille. Dr 65-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein abgenommen. An den von ihr ramponierten Autos entstand ein Sachschaden von etwa 4000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen