zur Navigation springen

Wismar: Abzocke am Telefon mit vermeintlichem Gewinnspiel

vom

svz.de von
erstellt am 01.Feb.2017 | 15:36 Uhr

Die Polizei warnt vor vermeintlichen Gewinnspielversprechen. Gestern erhielt in Wismar eine 70-Jährige einen Anruf, dass sie bei einem Preisausschreiben eine fünfstellige Summe gewonnen hätte. Für eine Barauszahlung sollte die ältere Dame jedoch mehrere Hundert Euro überweisen. Die Wismarerin ließ sich nicht täuschen und erstattete Anzeige. Die Polizei rät aus diesem Anlass: „Seien Sie vorsichtig bei derlei Nachrichten per Post, Telefon oder E-Mail. Überlegen Sie zunächst, ob Sie tatsächlich an einer Lotterie teilgenommen haben. Zahlen Sie kein Geld oder wählen gebührenpflichtige Telefonnummern, um Geld zu erhalten.“ Persönliche Informationen wie Telefonnummern, Bankdaten, Adressen oder Ähnliches sollten ebenfalls nicht weitergegeben werden. Ergänzende Tipps sind auf www.polizei-beratung.de zu finden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen