Wentdorf: Aufgefahren: Fahrer war betrunken

svz.de von
26. Dezember 2013, 17:17 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall ohne verletzte Personen kam es gestern gegen 6.30 Uhr auf der B 195 zwischen Wentdorf und Wittenberge.

 Eine 56-jährige Fahrerin eines Pkw Mitsubishi musste abbremsen, um ein Zusammenstoß mit einem Reh zu verhindern. Der hinter ihr fahrende 57-jährige Suzukifahrer bemerkte dies zu spät und fuhr   auf. Dabei entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Während der Unfallaufnahme wurde beim Suzukifahrer Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von 1,01 Promille. Eine Blutprobe wurde im Krankenhaus durchgeführt.

Ebenfalls musste der Suzukifahrer seinen Führerschein abgeben. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen